bergundsteigen #118 cover
Magazin Abo

Ebner Hans

Flugunfälle im alpinen Gelände Österreichs von 2006 bis 2015.

Drachenfliegen, Paragleiten, Speedfliegen, BASE und Wingsuiten sind traditionelle bzw. jüngere Bergsportdisziplinen. So unterschiedlich sie und die dazu benötigten Fluggeräte sind, alle spielen sich in der Luft ab – mit dem Risiko abzustürzen und sich zu verletzen oder zu Tode zu kommen. Das Autorenteam Woyke/Ströhle/Paal und Ebner hat sich aufgrund der Datengrundlage der Unfalldatenbank des Österreichischen Kuratorium für Alpine Sicherheit das alpine ...

Jetzt lesen
2017

Blitzunfälle in Österreich.

Eine retrospektive Analyse von 2006 bis 2014 Der Wetterbericht für jenen Tag hatte „mehr Wolken als Sonne und ab und zu Regen, örtlich auch Gewitter“ vorhergesagt (1). An diesem spätsommerlichen Nachmittag im September 2000 wurde eine zehnköpfige Gruppe im Karwendelgebirge vom Blitz getroffen. Zwei Personen waren auf der Stelle tot, zwei wurden schwer verletzt und drei weitere teilweise gelähmt. ...

Jetzt lesen
2016

Vermisst am Großglockner.

Der höchste Berg Österreichs ist traditionell Anziehungspunkt und Tummelplatz für Bergsteiger aller Nationalitäten. Dementsprechend häufig sind daher auch Einsätze zur Bergung von Verletzen oder Erschöpften durch den Hubschrauber oder durch bodengebundene Kräfte der Bergrettung und Alpinpolizei. Hanno Bilek, Hans Ebner und Peter Tembler schildern den wohl tragischsten und schwierigsten Einsatz der letzten Jahre im Herbst 2010 ...

Jetzt lesen
2011

Sucheinsatz am Großvenediger.

Anfang April 2010 überlebten vier Schneeschuhwanderer im Großvenedigergebiet auf 3400 m nach einem Schlechtwettereinbruch drei Nächte in einer Schneehöhle, bevor sie von einem Polizeihubschrauber nahezu unversehrt gefunden wurden. Das Medieninteresse war riesig, nicht zuletzt wegen der Beteiligung eines deutschen Lokalpolitikers. Anhand dieses konkreten Einsatzes beleuchten Hans Ebner, Siegfried Berger und Franz Franzeskon ...

Jetzt lesen
2010

Notfall Schihochtour.

Im Frühjahr sind die Berge im vergletscherten Hochgebirge wieder Ziel der Schibergsteiger. Viele höher gelegene Hütten in Österreich haben geöffnet und bilden die Ausgangspunkte für attraktive Schihochtouren. Im folgenden Artikel beleuchten Hanno Bilek und Hans Ebner das Unfallgeschehen bei Schihochtouren, wobei eine Schitour dann zur Schihochtour wird, wenn ein Gletscher gequert oder begangen wird. ...

Jetzt lesen
2009

Zahlen, Daten, Fakten.

Das Österreichische Kuratorium für Alpine Sicherheit ist eine bundesweite, unabhängige Plattform und Dachorganisation der „alpinen Szene“ Österreichs. Zentrales Anliegen ist die Förderung der Unfallprävention im Bergsport durch Forschung und Information. Eine der Aufgaben ist die Analyse und Auswertung der Alpinunfallstatistik. Die Daten dazu liefert die österreichische Alpinpolizei, die das Unfallgeschehen vor Ort aufnimmt. ...

Jetzt lesen
2008
Keine Ergebnisse gefunden.
Bitte versuche es mit einem anderen Begriff.