bergundsteigen 120 Cover
Magazin Abo

editorial.

20.08.2021

1994 sprach ein Gericht des Staates Neu-Mexiko der 81-jährigen Stella Liebeck 2,9 Millionen Dollar zu, weil sie sich Verbrennungen dritten Grades an Beinen, Geschlechtsteilen und Hinterbacken zugezogen hatte, nachdem sie eine Tasse Kaffee von McDonalds über sich verschüttet hatte. McDonalds hatte es verabsäumt, auf die Tatsache hinzuweisen, dass der Kaffee heiß sei und man sich damit verbrennen könne Dieser Fall löste den (undotierten) „Stella Liebeck Award“ aus. Verliehen wird er der Person, die im jeweils vergangenen Jahr den frechsten Schadenersatz …

Erschienen in der
Ausgabe #47