bergundsteigen 120 Cover
Magazin Abo
Peter Plattner
23. Jan 2020 - 2 min Lesezeit

#bergundsteigen113 – editorial

Liebe Leserin, lieber Leser,

und wieder liegt eine bergundsteigen-Winterausgabe vor Ihnen. Und wieder wird diese #113 prinzipiell gut ankommen und viel Lob erhalten. Und wieder werden einige von Ihnen kritisieren, dass zu viele Schnee-Beiträge drinnen sind oder dass einige Beiträge zu kompliziert sind usw.

Ebenso wieder haben die Autorinnen, Zeichner, Fotografen und die Redaktion viel Engagement, Zeit und Herzblut in diese Ausgabe gesteckt und ich hoffe, dass sie in Ihnen beim Durchblättern und Lesen Freude, Stirnrunzeln, Begeisterung, Empörung oder sonst etwas Emotionales auslösen kann. Ansonsten wäre es Papierverschwendung. Meiner Meinung nach.

Klar ist es beim Bergsteigen und im richtigen Leben einfacher und auch sicherer, nicht anzuecken, Konflikten aus dem Weg zu gehen und das zu tun, was gefällt; das zu tun, was alle machen. Aber es ist auch langweiliger.

„Life begins at the end of your comfort zone“ hat – nein, keine kürzlich verstorbene Basejumperin, sondern der aktuell noch lebende Schriftsteller – Neale Donald Walsch gesagt. Wer mich besser kennt, weiß spätestens jetzt, dass etwas im Busch ist, denn als Atheist ein Zitat des „Gespräche mit Gott“-Bestsellerautors zu verwenden …  na ja, es passt aber gerade wirklich gut.

Denn mit zunehmendem geistigem Alter werden die Verlockungen dieser Komfortzone immer stärker, scheint es legitim, „Bequemlichkeit“ und „Konfliktvermeidung“ durch „Weisheit“ und „Diplomatie“ zu ersetzen. Das Ziel, alle acht Jahre sein berufliches Umfeld zu wechseln, sich Neuem zu stellen, der Routine zu entgehen und keine Angst vor Veränderung zu haben, wird unscharf. Insofern habe ich aufrichtig zu danken, dass mir diese Entscheidung abgenommen wurde und dies meine letzte bergundsteigen-Ausgabe ist.

Auch Walter Würtl verlässt die bergundsteigen-Redaktion, ebenso wie Riki Daurer, die mit Teresa Profanter, Sigrid Mölg und Emanuel Stadler den bergundsteigen.blog sowie die Social-Media-Auftritte ins Leben gerufen und betreut hat. Ich habe das Privileg und die Freude, mit diesem bestem Team ever auch weiterhin zusammenarbeiten zu dürfen, aber darf für uns alle sagen, dass Sie uns als bergundsteigen-Leserin und -Leser abgehen werden.

Es war eine gute Zeit, die kommende wird besser werden.

Ich wünsche viel Spaß beim Lesen und einen tollen Winter.

Peter Plattner

Erschienen in der
Ausgabe #113 (Winter 20-21)