bergundsteigen #125 Cover
Magazin Abo
Jetzt neu: Routen selbst einzeichnen und bewerten lassen.
23. Nov 2023 - 3 min Lesezeit

Routen zeichnen: Skitourenguru mit neuem Feature

Ab Mitte Dezember können Nutzerinnen und Nutzer auf skitourenguru.ch selbst Routen einzeichnen - und bewerten lassen. Vorerst nur in der Schweiz, eine Ausweitung ist jedoch geplant.

Skitourenguru unterstützt bei der Auswahl und Planung einer geeigneten Skitour mit der Einschätzung des Lawinenrisikos. Zu diesem Zweck weist Skitourenguru tausenden Skitouren des Alpenraumes täglich ein Lawinenrisiko zu.

Seit den Anfangszeiten von Skitourenguru wünschen sich die Benutzerinnen und Nutzer die Möglichkeit Routen selber zeichnen zu können und anschließend durch den Algorithmus von Skitourenguru bewerten zu lassen. Technisch ist die Implementation eines derartigen Features kein großes Problem.

Es stellt sich aber eine knifflige Frage: Wie gut sind denn eigentlich Routen, die gezeichnet werden?

Eine qualitativ hochwertige Route auf einer guten topographischen Karte einzuzeichnen ist hohe Kunst. Das Spektrum der erfassten Routenqualität wird von „schlecht“ bis „perfekt“ reichen. „Schlecht“ eingetragene Routen werden vom Algorithmus von Skitourenguru „schlecht“ bewertet.

Beispielhafter Kartenausschnitt vom Hinterem Fiescherhorn (4019 m) in den Berner Alpen.
Beispielhafter Kartenausschnitt vom Hinterem Fiescherhorn (4019 m) in den Berner Alpen.

Was das neue Feature kann

Vor der Skitour (Bewertung einer von dir gezeichneten Route)

Skitourenguru bewertet eine feste Anzahl von gängigen Routen. Es ist nicht das Ziel alle Routen abzudecken. D.h. es wird immer auch Routen geben, die dich interessieren, aber nicht Bestandteil der Standardsammlung von Skitourenguru sind. Dank diesem Feature kannst du eine solche Route auf einer Karte selber zeichnen. Anschließend wird die Route falls gewünscht angepasst und mit einem von dir vorgegebenen Bulletin bewertet. D.h. Skitourenguru berechnet den Risiko-Indikator (grün, orange oder rot).

Nach der Skitour (Bewertung eines aufgezeichneten GPS-Tracks)

Mit den meisten Karten-Apps ist es möglich eine Route aufzuzeichnen und in einem GPX-File abzuspeichern. Mit Hilfe von diesem Feature kannst du das GPX-File hochladen. Anschließend wird die Route falls gewünscht angepasst und mit einem von dir vorgegebenen Bulletin bewertet. D.h. Skitourenguru berechnet den Risiko-Indikator (grün, orange oder rot). So erhältst du nachträglich ein Feedback über das auf der Route eingegangene Risiko. Achtung: Skitourenguru bewertet eine Route immer nur auf Grund des von dir eingegebenen Bulletins sowie des Geländes. Skitourenguru kann diejenige Information, die dir „vor Ort“ und „im Einzelhang“ zugänglich wurde, nicht berücksichtigen. Eine gewisse Abweichung wird also eher die Regel als die Ausnahme sein. Dies gilt nicht nur für die Bewertung der Route, sondern auch für die Routenanpassung.

Trotzdem kann der Vergleich zwischen deiner eigenen Einschätzung und der Einschätzung von Skitourenguru einen aufschlussreichen Einblick geben.

Weder die Einschätzung durch Menschen ist perfekt noch jene der Maschinen. Es ist deshalb wichtig nicht nur die Grenzen der Maschine kennenzulernen, sondern auch die Unzulänglichkeit der eigenen Einschätzung.

Jetzt neu: Routen selbst einzeichnen und bewerten lassen.
Ab Mitte Dezember können Routen selbst eingezeichnet werden.

An wen richtet sich das Feature?

Die meisten Benutzerinnen und Benutzer sind mit der Grundfunktionalität von Skitourenguru bedient. Das neue Feature richtet sich primär an erfahrene Wintersportler, die sich in Praxis und Theorie mit der Lawinenkunde, dem Gelände und dem Skitourensport auseinandergesetzt haben. Das vorliegende Feature kann nur dann zielführend benutzt werden, wenn zumindest eine Idee einer möglichen Route vorliegt. Wie bei allen computer-erzeugten Produkten ist zudem ein kritischer Umgang mit den Resultaten gefordert. Ein solcher muss erlernt werden.

Bisher nur in der Schweiz

Das neue Feature wird ab Mitte Dezember 2023 freigeschaltet und funktioniert vorerst nur in der Schweiz. ABER: Zum Üben und Lernen für die Tourenplanung ist dieses Feature auch für alle Nichtschweizer interessant und wird deshalb an dieser Stelle vorgestellt. Geplant ist eine Ausweitung des Features auf den ganzen Alpenraum.

Wie das Einzeichnen und die Bewertung benutzer-generierter Routen funktioniert findet ihr hier: Beispiel Routenanpassung und -bewertung.

Quelle: Skitourenguru