Magazin Abo
autor-alex-walpoth

Alex Walpoth

Alex Walpoth, 26, klettert seit zehn Jahren in den Dolomiten, am liebsten dort, wo noch keiner hingekommen ist. Obwohl er gefühlt „nur“ klettert, wird die Liste seiner Ziele trotzdem immer länger. Vielleicht, weil er seine Zeit auch gerne dem Medizinstudium und neuerdings dem Bergführerberuf widmet.

die „Zauberflöte“ im Langental||||||||Adam Holzknecht in „Legrima” am Langkofel|Adam in „Legrima”.|Adam Holzknecht in „Amore e Ombra".|Alex Walpoth in „Amore e Ombra"|Frëit dl mond

Gedanken zur Ethik des Eiskletterns

Diskussionen um alpine Ethik sind meinem Empfinden nach seltener geworden. Über das Klettern im Eis werden sie fast gar nicht geführt. Dank sozialer Medien sind wir so informiert wie niemals zuvor. Beinahe in Echtzeit scheinen Erstbegehungen, aktuelle Verhältnisse und spektakuläre Fotos auf unseren Bildschirmen auf. Eigentlich beste Voraussetzung, um uns eine Meinung zu bilden und gewisse Tendenzen zu hinterfragen. 

Jetzt lesen
09. Feb 2021 - 5 min Lesezeit
Reinhold Messner

Messners Einfluss auf das Klettern in den Dolomiten

Inwiefern hat Reinhold Messner, der wohl bekannteste Alpinist der Welt, andere junge Kletterer in den letzten Jahrzehnten beeinflusst? Gewiss sehr viele, so wie auch mich. Dabei will ich mich hier auf Messners Klettereien in den Dolomiten beschränken, auch weil mein Horizont noch nicht viel weiter reicht.

Jetzt lesen
19. Sep 2019 - 10 min Lesezeit
Keine Ergebnisse gefunden.
Bitte versuche es mit einem anderen Begriff.