bergundsteigen 120 Cover
Magazin Abo

Digital

Apps für die Tourenplanung, fürs Training, fürs Wetter gibt es nicht erst seit gestern. Social Media am Berg ebenso. Die Digitalisierung ist längst auch im Bergsport angekommen, und sie ist gekommen, um zu bleiben. Höchste Zeit, die Ausgabe #119 / Sommer 2022 von bergundsteigen dem Thema Digitalisierung zu widmen. Bewährt analog, natürlich.

Kletterer-Rettung mit dem Seil

Eine App für alle (Not-)Fälle: 5 Notfall-Apps im Test

Im Skiurlaub im Ausland, beim Wochenendtrip in die Voralpen oder auf einer schnellen Runde mit dem Fahrrad durch den Wald: Wenn ein Unfall passiert, können Anrufende aus dem Mobilfunknetz oft nur vage beschreiben, wo sie sich befinden. Dafür kann es viele Gründe geben: fehlende Ortsschilder, Schockzustand, Orientierungslosigkeit aus medizinischen Gründen oder eine Sprachbarriere. Hier helfen Notfall-Apps, die den eigenen GPS-Standort erkennen und mit der Rettung teilen können.

Jetzt lesen
28. Nov 2022 - 12 min Lesezeit

Social Media ist ein Roman

Im postheroischen Zeitalter scheint das Eingeständnis von Zweifel, Schwäche und Verletzlichkeit gesellschaftlich akzeptiert zu sein. Aber gilt das auch für die alpine Szene? Der Allroundkletterer Jorg Verhoeven erzählt auf Instagram seit anderthalb Jahren von seinen psychischen Problemen – seine Erfahrungen können der Generation Z Hinweise für einen produktiven Umgang mit sozialen Medien liefern.

Jetzt lesen
28. Sep 2022
bergundsteigen-119-infromationslueckenfueller-headerimg

Informationslückenfüller: Verlieren wir das Gebirge als Erlebnisraum?

Der digitalpine Lifestyle beruht auf der Allgegenwart von Information. Er eröffnet faszinierende Möglichkeiten der Orientierung, Optimierung, Risikobewertung und Wissensvermittlung. Doch zugleich legt sich die digitale Informationsschicht wie Gaze auf die Bergwirklichkeit. Was folgt daraus für langsame Praktiken wie Erfahrung und Beobachtung?

Jetzt lesen
28. Sep 2022 - 8 min Lesezeit
Keine Ergebnisse gefunden.
Bitte versuche es mit einem anderen Begriff.