bergundsteigen #125 Cover
Magazin Abo

Bergwandern

Hunderettungen im Bergrettungsdienst

Hunde in Bergnot: Gibt es einen Anspruch auf Tierrettung?

Hundewanderführer, Hundekurse für Bergsteiger und omnipräsente, allumfassende mediale Tipps für bergbegeisterte Hundebesitzer. Notrufe über kalte Schnauzen in Bergnot bleiben da nicht aus, allein im Berchtesgadener Land mehrmals jährlich. Meldebild: hilfloser Hund, ungesicherte Pfoten! Hunderettungen sind im Bergrettungsdienst keine Seltenheit mehr.

24. Jan. 2024 - 20 min Lesezeit
bergundsteigen_119_beinahe-schief-gegangen_Mann-auf-aussichtspunk-berge_lucas-clara

Beinahe schiefgegangen: Das Unfallpotenzial beim Bergwandern

Die DAV-Sicherheitsforschung führte im Frühjahr 2021 eine Online-Befragung von Bergwander*innen zum Themenkomplex „Unfälle und Notlagen“ durch. Ziel war es, umfassende Erkenntnisse über diejenigen Bedrängnisse und Notlagen beim Bergwandern zu gewinnen, bei denen nicht notwendigerweise die Bergrettung gerufen wurde, sondern die Situation vielleicht kritisch war, aber es letztlich nochmal gut gegangen ist. Zudem wurde der Frage nachgegangen, ob aus den Daten typische Vorstellungen („Stereotypen“) über Bergwander*innen wie „Ehrgeizige Ältere bringen sich beim Bergwandern gesundheitlich in Schwierigkeiten“ oder „Junge Socialmedianutzer*innen gefährden sich mangels alpiner Erfahrung“ abgeleitet werden können.

Keine Ergebnisse gefunden.
Bitte versuche es mit einem anderen Begriff.