Magazin Abo

bergundsteigen #115 (Sommer 21)

Ist die Angst fundamentaler Bestandteil des Bergsteigens? Manche behaupten ja: Die Auseinandersetzung mit der Angst sei das Fundament des Alpinismus schlechthin. Grund genug, dem archaischsten aller Gefühlszustände auf den Zahn zu fühlen und dem Thema „Angst“ einen zitterfreien Schwerpunkt zu widmen. Höhenangst, Sturzangst, Angst vor Steinschlag und Lawinen, aber auch diffuse Ängste wie Versagensangst oder Angst davor, irgendwann nicht mehr Bergsteigen zu können – Bergführer*innen, Psycholog*innen und Journalist*innen nähern sich dem Thema aus verschiedenen Perspektiven. Und auch sonst gibt’s im neuen bergundsteigen #115 wie gewohnt viele spannende Themen, vom Seilhandling bis zum Einbohren. Ein Überblick über die Sommerausgabe 2021 – nur keine Angst – bitte tief eintauchen!

Diese Ausgabe ist momentan nur für bergundsteigen AbonnentInnen verfügbar.

Mit dem bergundsteigen Abonnement erhalten Sie alle drei Monate unser druckfrisches Magazin und uneingeschränkten Zugang zu Online-Artikeln.

Weiterführende Artikel
Bergundsteigen #115 Cover.|Mr. Freesolo: Alex Honnold. (Foto: nytimes mag)|Gefühlvoll: Bergführer Marvin Kärle legt Wert auf Sorgfalt beim Erschließen. (Foto: Marvin Kärle)|Halbseiltechnik Teil 3. (Illu: Georg Sojer)|Sturztraining. Foto: Markus Schwaiger|Jorg Verhoevn macht einen soliden Abgang in der Route "Ichi Ban (8c)" im Zillertal. (Foto: Johannes Mair/alpsolut)|Jorg Verhoevn macht einen soliden Abgang in der Route "Ichi Ban (8c)" im Zillertal. (Foto: Johannes Mair/alpsolut)|Bergundsteigen #115 Cover.||bergundsteigen Magazin #115 (Sommer 2021)|bergundsteigen #115 richtig stürzen||

Sommer 2021: bergundsteigen #115 ist da!

Wir verheißen einen spannenden Sommer und fragen uns: Ist die Angst fundamentaler Bestandteil des Bergsteigens? Manche behaupten ja: Die Auseinandersetzung mit der Angst sei das Fundament des Alpinismus schlechthin. Grund genug, dem archaischsten aller Gefühlszustände auf den Zahn zu fühlen und dem Thema „Angst“ einen zitterfreien Schwerpunkt zu widmen. Höhenangst, Sturzangst, Angst vor Steinschlag und Lawinen, aber auch diffuse Ängste wie Versagensangst oder Angst davor, irgendwann nicht mehr Bergsteigen zu können – Bergführer*innen, Psycholog*innen und Journalist*innen nähern sich dem Thema aus verschiedenen Perspektiven. Und auch sonst gibt's im neuen bergundsteigen #115 wie gewohnt viele spannende Themen, vom Seilhandling bis zum Einbohren. Ein Überblick über die Sommerausgabe 2021 – nur keine Angst – bitte tief eintauchen!

Jetzt lesen
14. Jul 2021 - 2 min Lesezeit
Michi Wohlleben stürzt an der Dreifaltigkeit im Schweizer Alpsteingebirge.|bung 1: Stabile Position einnehmen und abtropfen lassen von der Wand mit gebeugten Knien: Die Füße verlassen gleichzeitig die Tritte und mit der Hand wird losgelassen.|Übung 2: „Hinterhergehen“: Kletterin geht ruckartig zurück

Anleitung zum professionellen Sturztraining

Stürzen beim Klettern ist für viele eine Horrorvorstellung: Die Angst vor einem Sturz klettert sozusagen immer mit. Dabei gehört Stürzen zum Sportklettern dazu wie das Nasswerden beim Baden. Abhilfe schafft ein professionell angeleitetes Sturztraining. Dabei lernen und üben Kursteilnehmerinnen das richtige Verhalten beim Klettern und Sichern bei einem Sturz. Ziel eines Sturztrainings ist immer die Bewältigung und der Abbau von Sturzangst und der Aufbau von Vertrauen: ins Material, in die Sicherungspartnerin und in den eigenen Abflug!    

Jetzt lesen
11. Aug 2021 - 15 min Lesezeit